RosenquarzRosenquarz begeistert durch seinen zarten, durchscheinenden, manchmal auch milchig trüben Rosé-Ton, der ihm durch feinste Einschlüsse eines faserigen Dumortierit-ähnlichen Minerals verliehen wird.

Dumortierit ist ein Borsilikat, daß durch den gekoppelten Einbau von Spuren von Eisen und Titan rosa gefärbt ist, was wiederum aus dem Quarz, in das es eingeschlossen ist, das hübsche Rosenquarz macht, denn Rosenquarz ist eine Varietät von Quarz, auch Bergkristall genannt. Seine dreidimensionale Form wird dem trigonalen Kristallsystem zugeordnet. Nach dem Sytem von Friedrich Mohs hat der Rosenquarz eine Härte von 7. Man könnte mit einem Rosenquarzkristall eine Fensterscheibe einritzen. Zum Vergleich: ein Diamant, als härtester Stein, hat eine Härte von 10.
Man findet Rosenquarz in grobkörnigem, granitischem, magmatischem Gestein, wo er zusammen mit Beryll, Cassiterit, Schörl, Kalifeldspat und Phosphatmineralien vorkommt. Er kommt außerdem in massiven, hydrothermalen Quarzgängen vor. Ein Hauptabbauort ist Brasilien; man findet ihn aber auch in Madagaskar und Namibia.

In der Esoterik ist der Rosenquarz ein wichtiger Heilstein. Einst als Geschenk des Griechischen Gottes Eros, dem Gott der Liebe, an die Menschen dargebracht, ist zusätzlich sein zartes Rosé, daß an die Farbe einer Rose erinnert, wohl mit dafür verantwortlich, daß er als Stein der Liebe und Fruchtbarkeit gilt. Er steht außerdem für Sensibilität, Romantik, Harmonie, Aufgeschlossenheit und hilft deshalb bei Liebeskummer. Außerdem wird er gerne als Schutzstein gegen schädliche Strahlung aller Art benutzt.
Die Sternzeichen Stier, Waage und Zwilling beansprucht den Rosenquarz für sich als Hauptstein, Fische und Schütze als Nebenstein und der Widder als Ausgleichsstein.Schmucksteine Rosenquarz

Aus Rosenquarz kann man hübsche, kleine Schmuckstücke herstellen, die das Auge erfreuen. Eingefasst in einen Ring oder als Kette oder Amulett getragen, hat man beim Betrachten und Berühren jedes Mal sofort gute Laune. Das Angebot ist mannigfaltig und bei der riesigen Auswahl an Schmuckstücken und andersartiger kleiner Kunstwerke findet man bestimmt bald den passenden Schmuckstein für sich selbst.

 

Text: Nadja von der Hocht

Beitragsbild:   Rob Lavinsky, iRocks.com – CC-BY-SA-3.0, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Foto Schmucksteine: Nadja von der Hocht